hochdeutsches Solo-Programm

Improve your Deutsch

 

Rhetorik in höchster Vollstreckung ein kabarettistisches Infotainment-, Edutainment-, Hybridprogramm, unter anderem zum Thema: richtiges Deutsch, falsches Deutsch, aber vor allem richtig falsches Deutsch.

Ernst Mantel, bekannt als Kenner alles Schwäbischen, macht einen Seitensprung ins Hochdeutsche und begibt sich mutwillig ins Dickicht der deutschen Sprache, um humoristisch in Wort und Musik durchs Unterholz sprachlicher Eigentümlichkeiten, Diktionen und Klischees zu streifen.

Nebst Anglizismen, Germanismen, Gallizismen, Helvetismen, Austriazismen und Weiß-der-Teufel-noch-für-Ismen sind auch schwachsinnige Terminologien, Spezialsprachen, Stil- und Mentalitätsfragen Gegenstand Mantel´scher Sammelleidenschaft und satirischer Betrachtungsweise.

Die Presse schreibt:

Die Absonderlichkeiten der deutschen Sprache hat der Komiker Ernst Mantel für sein neues Soloprogramm `Improve your Deutsch – Rhetorik in höchster Vollstreckung´ unter die Lupe genommen – ein Thema, aus dem der Wortverdreher und Semantikjongleur schon oft überraschende Volten geschlagen hat....

Man hört gerne zu, wenn er sich etwa über falsche Steigerungen lustig macht... Solcherart vorgetragene Sprachkritik...gewinnt mächtig an Unterhaltungswert, wenn Mantel sprachliche Fehlleistungen dramaturgisch aufbereitet und pointenreich zuspitzt: ...etwa die Suada eines hyperaktiven Ü-50-Schwaben... Fies gut getroffen der Betroffenheitsjargon in einer Liedermacher-Parodie.

Viel Applaus,...Zugaben, doch eines ist sicher: Mantel könnte noch ewig aus dem Nesthäkchen plaudern. (Stuttgarter Zeitung vom 27.3. 2015)

-----------------

Übelschönster Schwachsinn - Gefundenes Fressen für den Satiriker. Sprachakrobat Ernst Mantel fordert „Improve your Deutsch“.

Die Sprache hat es ihm angetan – schon immer. Nun wagt sich so ein dialektaffiner an „richtig falsches Deutsch“. ...Wie er so gar nicht viel übertreiben muss beim Worthülsenkonstruieren; wie er in atemberaubendem Tempo Skurrilitäten und Kurioses in Bandwurmsätze packt, so dass sich aufs erste Hören gar nicht alle Pointen offenbaren. ...Mancher Zuhörer fragt sich zugleich, warum solcher Schwachsinn erst jetzt entlarvt wird. Von den falschen sprachlichen Bildern über die beliebten linguistischen Stereotypen, von der TV-Soap-Sprech („ultimo Razzia“) bis zu einem grandiosen Sammelsurium aus Warnhinweisen reichen die Schmankerl. (Schwaebische Post, 31.3. ´15)


 

GELL!

GELL!  heißt das Programm und schon wird klar: Hoppla, Schwabe!                 

Genauer gesagt:

Liedermacher, Komödiant und Schwabe.

Und „Schwäbisch in Höchstform“  nennt auch die Kritik Ernst Mantels Lieder und Alltagsszenen.

„Dazu noch sauluschtig!“.

(anonyme Zuschauerin nach einer Vorstellung:

„Herr Mantel! Ich hab Tränen gheult!“)

Im Vorteil sind laut Mantel diejenigen, die zur Selbstironie fähig sind. Warum?             

Dieser Nachweis soll in „GELL!“ geführt werden, anhand von Begegnungen mit allerlei Rechthabern und Rausschwätzern, Rumgoschern und liebenswürdigen Spruchbeuteln,  wohlmeinenden Siachen, impertinenten Seegockeln und halbschürigen Hasenschädeln.

Zu Wort kommen neben dem Homo Pfiffikus auch der Homo Gschicktle und Schläuchle, ebenso Menschen und Mitmenschinnen, die „bloß in nix neikommen“ wollen, sowie LifestylepolizistInnen, die stets haargenau wissen, „was geht“, was „aber auch so was von gar nich´ geht, GELL!“

Pressestimme: Südkurier (01.10.2019): 

HA KOMM!

Nach dem ersten, preisgekrönten Solo-Programm »ERNST UNERNST« folgt jetzt als Fortsetzung »HA KOMM!« Lieder über großspurige Allesleser, Balladen über Intelligenzbolzen und Selbstdarsteller, über den globalen Schwaben, nervige ICE-Fahrten und Elegien über Verwandtschaftsbesuche zur Unzeit…

Dazu Monologe in Warteschlangen an süddeutschen Charterflugschaltern, Texte über die unrichtige Anwendung falscher Spruchweisheiten, über generationen-übergreifende Erziehungsvarianten, über Vergesslichkeit, die man leicht mit Schusseligkeit verwechselt und und und...

Laut Kritik:
»…exzellenter Beobachter alltäglicher Skurrilitäten.«
»…außerordentlich musikalisches Kabarett.«
»…Schwäbisches in Höchstform.«


 

Besser net - Ernst Mantel
00:00 / 00:00
Grüaß Di - Ernst Mantel
00:00 / 00:00
Scheissabach - Ernst Mantel
00:00 / 00:00
Ach du Schande - Ernst Mantel
00:00 / 00:00
Pardy - Ernst Mantel
00:00 / 00:00
Zu Viel - Ernst Mantel
00:00 / 00:00

Kontakt!

© 2016 by VanKuBe.